Jetzt in Geldmarktfonds anlegen

Buche jetzt eine Online Beratung und erfahre wie froots mit einem Geldmarkt Portfolio einen langfristigen Mehrwert für dich schaffen kann.

FAQ

Hier findest du die häufigsten Fragen und Antworten zu Geldmarktfonds

Play Video

Geldmarktfonds sind Investmentfonds, die in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere investieren. Diese Wertpapiere haben eine Laufzeit von weniger als einem Jahr und werden von Regierungen, Unternehmen und anderen Institutionen ausgegeben, um kurzfristig Kapital zu beschaffen. Geldmarktfonds investieren in eine Vielzahl dieser Wertpapiere und bieten Anlegern eine etablierte Möglichkeit, ihr Kapital anzulegen und dabei eine Rendite zu erzielen. 

Die drei wichtigsten Informationen sind: 

  • Geldmarktfonds investieren in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere. 
  • Diese Wertpapiere haben meistens eine Laufzeit von weniger als einem Jahr. 
  • Geldmarktfonds bieten Anlegern eine etablierte Möglichkeit, ihr Kapital anzulegen und dabei eine Rendite zu erzielen. 


Wenn du Geldmarktfonds bzw. ein Geldmarktportfolio bei froots erhalten möchtest, musst du einen Termin mit unserem Team ausmachen. Am besten gleich HIER. 

Bei froots bieten wir nicht nur einen einzelnen Fonds an, sondern ein Portfolio aus 3-5 Geldmarkt Fonds zu den Selbstkosten (Custodian-Fee) + Produktkosten. Die Geldmarktfonds sind in Euro denominiert, um eventuelle Währungsrisiken abzufedern.

Während viele Menschen ihr Geld auf einem Bankkonto halten, um ihre Ersparnisse sicher zu verwahren, kann das aktuelle Risiko von Bankpleiten und wirtschaftlichen Unsicherheiten dazu führen, dass sie nach Alternativen suchen, die über die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde absichern. Beispiele wie der Konkurs der Sillicon Valley Bank oder die Übernahme der Credit Suisse sorgen aktuell zudem für größere Unsicherheiten auf den Märkten.  

Wir haben viele Fragen von Kund:innen bekommen, wie sie bei einer eventuellen Schieflage ihrer Bank ihre Einlagen absichern können, daher haben wir uns bei froots entschlossen eine simple und schnelle Lösung anzubieten. Große institutionelle Investoren kaufen zu so einem Zeitpunkt Money Market oder eben Geldmarktfonds, um das Risiko ihrer Bankeinlage zu reduzieren. Deswegen bieten wir Menschen die Möglichkeiten allen an, die Kund:innen werden wollen bzw sind. 

Es gibt mehrere Gründe, warum Menschen in Geldmarktfonds investieren sollten. Der wichtigste Grund ist, dass Geldmarktfonds eine relativ konservative Anlageform sind, da sie in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere investieren. Darüber hinaus bieten Geldmarktfonds in der Regel eine höhere Rendite als Tagesgeldkonten oder Sparkonten. 

Die zwei wichtigsten Informationen sind: 

  • Geldmarktfonds sind eine konservative Anlageform. 
  • Geldmarktfonds bieten in der Regel eine höhere Rendite als Tagesgeldkonten oder Sparkonten. 

Geldmarktfonds funktionieren ähnlich wie andere Investmentfonds. Anleger legen ihr Geld in den Fonds an und der Fondsmanager investiert das Geld in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere. Die Rendite des Fonds hängt von der Rendite der investierten Wertpapiere ab. Geldmarktfonds haben in der Regel eine geringe Volatilität und eine hohe Liquidität, was bedeutet, dass Anleger in der Regel schnell auf ihr Geld zugreifen können. 

Die drei wichtigsten Informationen sind: 

  • Geldmarktfonds funktionieren ähnlich wie andere Investmentfonds. 
  • Die Rendite des Fonds hängt von der Rendite der investierten Wertpapiere ab. 
  • Geldmarktfonds haben in der Regel eine geringe Volatilität und eine hohe Liquidität. 

Geldmarktfonds unterscheiden sich von anderen Investmentfonds hauptsächlich durch ihre Anlagestrategie. Während andere Investmentfonds in Aktien, Anleihen oder Immobilien investieren können, investieren Geldmarktfonds ausschließlich in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere. Darüber hinaus haben Geldmarktfonds in der Regel eine geringere Rendite als andere Investmentfonds, da sie in konservative Wertpapiere investieren. 

 

Geldmarktfonds unterscheiden sich von anderen Investmentfonds hauptsächlich durch ihre Anlagestrategie. Während andere Investmentfonds in Aktien, Anleihen oder Immobilien investieren können, investieren Geldmarktfonds ausschließlich in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere. Darüber hinaus haben Geldmarktfonds in der Regel eine geringere Rendite als andere Investmentfonds, da sie in konservative Wertpapiere investieren. 

Obwohl Geldmarktfonds als relativ konservative Anlageform gelten, gibt es dennoch Risiken, die Anleger berücksichtigen sollten.  

Eines der Risiken ist das Zinsänderungsrisiko. Wenn die Zinsen steigen, kann die Rendite des Fonds sinken, da die Zinsen der investierten Wertpapiere ebenfalls steigen und deren Kurs fällt. Darüber hinaus besteht bei einer Anlage in ausländische Geldmarktfonds das Währungsrisiko, da Wechselkursschwankungen die Rendite beeinflussen können. 

Die drei wichtigsten Informationen sind: 

  • Geldmarktfonds sind nicht vollständig risikofrei. 
  • Das Zinsänderungsrisiko ist ein Risiko, das bei einer Anlage in Geldmarktfonds besteht. 
  • Bei einer Anlage in ausländische Geldmarktfonds besteht das Währungsrisiko. 

Bei einer Anlage in Geldmarktfonds fallen verschiedene Kosten an, die die Rendite des Fonds beeinflussen können. Eine der wichtigsten Kosten ist der Ausgabeaufschlag, der bei der Anlage in den Fonds anfällt. Bei froots bieten wir die Anlage in Geldmarktfonds zu den Selbstkosten (Custodian-Fee) 0,25% + Produktkosten an 

Geldmarktfonds sind nicht zwangsläufig sicherer als die Einlagensicherung in Österreich. Die Einlagensicherung bietet Anlegern einen Schutz für ihre Einlagen bei Banken und Sparkassen bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank.  

Dieser Schutz ist gesetzlich vorgeschrieben und wird von der staatlichen Einlagensicherungseinrichtung gewährleistet.  

Geldmarktfonds hingegen unterliegen keiner staatlichen Einlagensicherung. Dennoch gelten Geldmarktfonds aufgrund ihrer Anlagestrategie Sondervermögen als vergleichsweise konservative Anlageform, da sie in kurzfristige, festverzinsliche Wertpapiere investieren und somit ein geringeres Risiko von Kursschwankungen aufweisen als andere Anlageformen.  

Allerdings sind auch bei Geldmarktfonds Verluste möglich und Anleger sollten sich über die spezifischen Risiken des Fonds informieren, bevor sie investieren. 

Die zwei wichtigsten Informationen sind: 

  • Die Einlagensicherung bietet Anlegern einen Schutz für ihre Einlagen bei Banken und Sparkassen bis 100.000 Euro pro Kunde und Bank. 
  • Geldmarktfonds gelten aufgrund ihrer Anlagestrategie als vergleichsweise konservative Anlageform, aber Verluste sind dennoch möglich. Das Risiko ist aber nur Kapitalmarktrisiko,  die Anlagen als Sondervermögen geführt werden. 

Ja, Geldmarktfonds gelten in Österreich als Sondervermögen. Das bedeutet, dass das Vermögen des Fonds vom Vermögen der Fondsgesellschaft getrennt wird und somit im Falle einer Insolvenz der Fondsgesellschaft geschützt ist.  

Das Vermögen des Fonds wird von einem unabhängigen Verwahrer verwaltet, der sicherstellt, dass das Vermögen des Fonds nur für die Anlagezwecke des Fonds verwendet wird. Dieser Schutz des Sondervermögens trägt dazu bei, dass Anleger ihr investiertes Kapital im Falle einer Insolvenz der Fondsgesellschaft zurückbekommen können. 

Die drei wichtigsten Informationen sind: 

  • Ja, Geldmarktfonds gelten in Österreich als Sondervermögen. 
  • Das Vermögen des Fonds wird vom Vermögen der Fondsgesellschaft getrennt und somit im Falle einer Insolvenz der Fondsgesellschaft geschützt. 
  • Das Vermögen des Fonds wird von einem unabhängigen Verwahrer verwaltet, der sicherstellt, dass das Vermögen nur für die Anlagezwecke des Fonds verwendet wird. 

"Durch unsere Erfahrung & Technologie machen wir maßgeschneidertes Investieren für alle zugänglich." - David Mayer Heinisch, Gründer froots

Warum Froots?

Warum solltest du froots nutzen?

Unser Team

Geschäftsführung und Aufsichtsrat

David Mayer-Heinisch

David Mayer-Heinisch

Gründer & Geschäftsführer
Dirk van Wassenaer

Dirk van Wassenaer

Gründer & Marketing
Andreas Treichl

Andreas Treichl

Aufsichtsratvorsitzender froots

Aber verlass dich nicht nur auf unser Wort. Hier ist, was einige unserer zufriedenen Kunden zu sagen haben:

Ich habe nach einem eingehendem Gespräch erfahren, wie wichtig Investieren für mich ist, um der Inflation zu entkommen und Einkommens-unterschiede auszugleichen”

Regina, Kundin

Professionelle Betreuung von einem neuen und hochmotivierten Team. Vermögensverwaltung von Menschen für Menschen.

Jörg, Kunde

Keine Mindestlaufzeit, eine österreichische Partnerbank und immer detaillierte Einsicht in mein Portfolio sind unschlagbare Argumente für froots.

Odilla, Kundin

Wir machen dir den Einstieg ins Investieren so leicht wie möglich. Alles was du brauchst, ist einfach zu starten!

Kontaktiere Uns!

Lassen uns miteinander reden und sehen ob wir einen langfristigen Wert für dich schaffen können.

Disclaimer

Rechtliche Hinweise
Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Die hier genannten Informationen sind daher nicht als Anlageempfehlung und/oder Anlageberatung zu verstehen und können eine Anlageberatung nicht ersetzen.

Risiken können sein:
- Preis-/Kurs-Risiko
- Garantiegeber-/Ausfallsrisiko
- Währungsrisiko
- Zinsrisiko
- Liquiditäts- und Fungibilitätsrisiken

Zu beachten: 
- Kosten (Dienstleistungs- und Produktkosten, einschließlich Transaktionskosten und Depotgebühren etc.)
- Behaltezeiten (bzw. -fristen; z.B. bei vor allem bei AIF)